Archiv der Kategorie: Allgemein

Arbeitseinsatz in den Räumen des Musikvereins

Im Dachgeschoss unseres Vereinsheim wird geschraubt, gehämmert und gepinselt. Wir sind derzeit dabei aus einem leeren Raum unseren eigenen Medienraum zu errichten.

Die Baumaßnahmen sind im vollen Gange, und wir konnten die Herbstferien gut nutzen. Der Raum wird eine Leinwand mit Beamer und einen netzwerkfähigen PC für die Mitglieder sowie vielen weiteren Möglichkeiten enthalten.

Besonders ist dieser Medienraum ausgelegt für digitale und internetfähige Schulungszwecke und Lehrgänge. Stets mit dem Ziel die musikalische Leistung aber auch die Freude am Vereinsleben zu verbessern.

Wir freuen uns alle auf die baldige Fertigstellung und die Nutzung dieses Raumes.

Endspurt

Am 11. September ist es endlich soweit, Rock meets Brass am Wasserschloss in Nortrup.

Unser lang erarbeitetes Projekt steht in den letzten Zügen und die Musiker freuen sich endlich mal wieder auf einer Bühne vor so viel Publikum zu musizieren.
Nachdem das Kartenvorverkaufswochenende ein riesen Erfolg war freut ihr euch hoffentlich genauso wie wir auf diesen Abend.
Viele Plätze sind bereits vergeben jedoch könnt ihr weiterhin Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen wie das Autohaus Hackmann oder die Sparkasse in Nortrup erwerben.

Durch unsere strenge Planung von Beginn an befürchten wir keine Einschränkungen durch die Pandemie.
Auch das Wetter meint es hoffentlich gut mit uns. Bei schlechten Aussichten raten wir euch entsprechend vorzubereiten. Für den Fall der Fälle ist jedoch gesorgt.
Jedoch möchten wir euch trotzdem drauf hinweisen, dass ihr eure Regenschirme nicht während der Veranstaltung aufspannt. Ihr werdet ebenso froh sein wenn die Reihe vor euch euch nicht die Sicht versperrt. Danke für eurer Verständnis.

Wir hoffen das Beste und sind voller Vorfreude euch am
Gut Loxten in Nortrup zu empfangen.


Rock Meets Brass

Rock Meets Brass vol. 2

„ROCK MEETS BRASS“ geht in die zweite Runde. Vor 10 Jahren gab es dieses Projekt aus klassischem Blasorchester gepaart mit einer Rockband zum ersten Mal. Nun zum 100-jährigen Jubiläum unseres Musikvereins Nortrup e.V. greift Dieter Schlüwe erneut zum Dirigentenstab um das OpenAir-Konzert am Wasserschloss wieder neu aufleben zu lassen.

Am 11. September ereignet sich das atemberaubende Zusammenspiel auf dem Gelände des Gut Loxten in Nortrup. Diesmal geht eine bestimmte Band mit dem Musikverein an den Start. Es ist keine andere als „The Beat“ aus Osnabrück, welche durch ihre hohe Qualität und immer unfassbaren Stimmung in der Region bekannt ist.

Doch wieso „The Beat“? Schlüwe, diesen Namen hören sie mit Sicherheit nicht zum ersten Mal. Jedoch geht es diesmal nicht nur um Dieter, dem Arrangeur dieses Projektes. Sein Bruder Ralf Schlüwe ist ebenfalls mit dabei. Durch seine langjährige Mitgliedschaft in der Band wird eine gute Zusammenarbeit der beiden Ensembles von sehr hoher Qualität geschaffen. Zusätzliche Spezial-Guests sorgen für noch mehr Stimmung, sodass ein eigentlich „normaler“ Musikverein mit einer Band es schaffen wird einen unvergesslichen Abend für euch zu gestalten.

Um Teil dieser Show zu werden organisieren wir ein Vorverkaufswochenende vom 23. – 25. Juli. An diesen Tagen wird allen Musikliebhabern /-innen die Chance geboten euren eigenen Platz auf dem Konzertgelände zu wählen. Da die wir nichts dem Zufall überlassen wollen und um die maximale Sicherheit aller Zuschauer zu gewährleisten, gibt es in diesem Jahr keine freie Platzwahl. Da immer zwei Stühle mit Abstand zu den anderen stehen wird euch durch das Verkaufswochenende die Möglichkeit gegeben sich in der Nähe zu eurer Familie, Freunden oder Bekannten zu setzen. Weil die Karten nummeriert sind, sollten ihr unbedingt die Chance nutzen, um sich dieses vermutliche einzigartige Konzert auf dem wunderschönen Gut Loxten nicht entgehen zu lassen.

Ganz exklusiv bieten wir dieses Jahr zudem ein Premium-Paket an, in denen sich diverse großartige Überraschungen sowie die Karte für „ROCK MEETS BRASS“ befinden wird. Nun liegt es in eurer Hand Teil der Show vom strahlenden Musikverein Nortrup sowie feuriger Rockband und Spezial-Guests zu sein. Kommt deswegen zum Vorverkaufswochenende auf dem Gelände des Musikvereins Nortrup in der Farwickstraße 8, um euch euren Platz zu sichern und am 11.September dieses Spektakel Live und mit Sicherheit genießen zu können. Let’s Rock’n’Roll.

DER MASKIERTE MUSIKER

LIVE-SHOW, DIE GROSSE ZUSAMMENFASSUNG ZUM FINALE!
Heute, 23.04.2021, 20.15 Uhr

Seid Live dabei, wenn es wieder heisst „DER MASKIERTE MUSIKER“.
Jede Show treten zwei unserer Mitglieder im Show-Battle gegeneinander an und IHR stimmt am Ende ab, wer es in die nächste Runde schafft!

Live Mittwochs über YouTube unter folgendem Link:
hier klicken

Dr Stream startet um 20.10 Uhr. Seid pünktlich, damit ihr nichts verpasst! Den Link zur Abstimmung gibt es im YouTube-Chat und wird während der Show freigeschaltet.
Bleibt auf dem laufenden und folgt uns auf Facebook und Instagram!

Wir freuen uns auf Euch!

(Die Links in diesem Beitrag werden jeweils spätestens 30 Minuten vor der Show aktualisiert!)

Musikalischer Abend ersatzlos abgesagt!

Liebe Freunde des Musikvereins Nortrup!

Leider müssen wir Euch hiermit mitteilen, dass wir unseren musikalischen Abend, der für den 23.04.2021 geplant war, ersatzlos absagen müssen.

Alle Karteninhaber bitten wir, Ihre Karte in der Geschäftsstelle zurückzugeben. Der entsprechende Kartenpreis wird erstattet.
Alternativ könnt Ihr Eure Karte auch postalisch an uns zurücksenden. Legt dazu bitte alle Karten zusammen mit Eurer Bankverbindung in einen Umschlag. Der Betrag wird dann auf das Konto überwiesen. 

Wir bitten um Entschuldigung für die auftretenden Umstände!

Geschäftsstelle Musikverein Nortrup
Farwickstr. 8
49638 Nortrup
Tel.: 05436 – 8811

Nun noch etwas Schönes!

Vereinsintern läuft bereits seit 3 Wochen eine musikalische Show zum mitraten. Acht zufällig ausgewählte Mitglieder bringen dabei eine musikalische Darbietung auf die Bühne und laden dazu ein, Ihre Identität zu erraten.

Da ich selbst, Autor dieses Textes, nicht zum Produktionsteam gehöre, darf ich eins verraten: EINFACH GENIAL!

Daher wollen wir Euch nun teilhaben lassen. Die letzte Show der Viertelfinal-Runden startet morgen um 20.15 und wird Live über Youtube gestreamt. Den Link dazu bekommt ihr morgen im Laufe des Tages via Facebook oder Instagram!
Da es sich nicht um ein Video, sondern um einen Live-Stream handelt, müsst ihr Live dabei sein!

Nun noch mein Programm-Tipp für Mittwoch, 31.03.2021, 20.15Uhr:
Der maskierte Musiker, Live über den Link des Musikvereins!

Facebook-Seite des Musikvereins



E- und D1-Lehrgang erfolgreich durchgeführt

Trotz Corona sind in der Musikschule des Musikvereins Nortrup erfolgreich Lehrgänge nach den Richtlinien der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände durchgeführt worden.
Anja Meyer und Dieter Schlüwe konnten, zusammen mit weiteren Dozenten der Musikschule, die zum Großteil jugendlichen Musikerinnen und Musiker intensiv schulen. Die E- und D1- Lehrgänge konnten trotz der hohen Hygiene- und Abstandsregelungen überwiegend im Einzelunterricht mit guten und sehr guten Ergebnissen abgeschlossen werden.

Den E-Lehrgang (Einstiegslehrgang) haben bestanden:

Janne Bieler, Arne Diekamp, Aziza El Shamarka, Matilda Gartmann, Chiara und Rica Hausfeld,     Miguel Karnath, Jana Keck-Wolterding, Heiner Kemmlage, Marina Kemper, Jamie Lynn Kiesner,                   Enzo Pacheco, Edwin Ruks, Carl Laurens Schlüwe, Evelyn Simon, Doreen Singer, Finja Struckmann und Aljoscha Wibe.

Erfolgreiche Absolventen des D1-Lehrgangs:

Timon Eichhorn, Adam Eshmawe, Jakob Heitlage, Peter Kahtenbrink, Daniela Lünnemann und    Pascal Singer als Lehrgangsbester!

Leider konnten Corona-bedingt nicht alle zum Foto-Termin erscheinen.

Da das Interesse an diesen Lehrgängen sehr hoch war, aber nicht alle rechtzeitig aufgenommen werden konnten, wird ein neuer Lehrgang im Januar und Februar 2021 stattfinden. 

Musikschule erneut mit Nimbussiegel ausgezeichnet

Die Musikschule Nortrup hat in diesem Jahr zum dritten mal in Folge das Nimbus-Gütesiegel erhalten.

Darauf sind wir sehr stolz. Unser Dank dafür gilt allen Instrumentallehrern, den Vereinsmitgliedern und natürlich auch unseren Schülern!

Der Niedersächsische Musikverband e.V. (NMV) verleiht das Gütesiegel Nimbus an Vereine, die sich in herausragender Weise um die instrumentale Bildung von Jugendlichen und Kindern kümmern.

Zu den Kriterien für die Verleihung des Siegels gehören:
-umfassendes Ausbildungskonzept und dessen Umsetzung, das über den reinen Instrumentalunterricht hinausgeht (z. B. Früherziehung)
-Einsatz von Dirigentinnen und Dirigenten mit entsprechender Qualifikation (z. B. C-Dirigent)
-Regelmäßiges Proben in einer größeren Gruppe
-Qualifizierte Instrumentalausbildung durch C-Ausbilder oder externe Instrumentalkräfte
-Durchführung von instrumentalen Leistungsprüfungen (z. B. D-Kurse)
-Regelmäßige Aufführungen
-Unterhaltung mind. eines Nachwuchsorchesters
-Förderung der Zusammenarbeit mit Schulen und Musikschule
-Weitere regelmäßig stattfindende Projekte im Sinne dieses Gütesiegels (z. B. Wertungsspiele) #nmv #musikverbindet #blasmusik

Rückblick Jahreskonzert 2018

Wir bedanken uns bei allen Gästen und Helfern unseres diesjährigen    Jahreskonzertes! Ihr wart spitze!
An dieser Stelle sei auch noch einmal Anja gedankt, die immer mit vollem Geiste bei der Musik ist und so viel im Hintergrund wie selbstverständlich macht, dass ohne sie vermutlich manchmal gar nichts mehr ginge. DANKE ANJA!

Hier der Zeitungsartikel der NOZ zu unserem Konzert und anschließend die Bilder, für die wir uns wieder recht herzlich bei Uwe Meerse bedanken dürfen.

Was geschieht, wenn Musik auf Leidenschaft trifft, haben fast 500 Besucher beim Jahreskonzert des Musikvereins Nortrup miterlebt: Das garantiert einen äußerst unterhaltsamen Abend.War es das virtuelle Können jedes einzeln Musikers, das anspruchsvolle Musikprogramm oder sogar das Publikum? Alle diese Komponenten, vor allem aber die generationsübergreifende Freude der Akteure am Musizieren waren Garant für eine Veranstaltung, die im Umkreis ihres Gleiches vergeblich sucht.

Livebilder auf Riesenleinwand

In einen stimmungsvollen Konzertsaal hatten mehrere Dutzend Musiker und eine Reihe freiwilliger Helfer unter der Regie von Karl-Heinz Frese und Marc Austermühle die Sporthalle umgestaltet. Ein Kamerateam übertrug Livebildern auf eine Riesenleinwand. Stimmungsvolle Bilderzählungen untermalten das musikalisch Dargebotene auf eindrucksvolle Weise.

Auftakt mit Auftritt des Ausbildungsorchesters

Sympathisch führte Anika Gebauer durch ein Programm anspruchsvoller konzertanter Stücke, Filmmusiken, Pop- und Musicaltitel. Den musikalischen Einstieg in das dreistündige Programm absolvierte das Ausbildungsorchester unter der Leitung des Nachwuchsdirigenten Felix Moormann mit Michael Browns Filmmusik „Highlights from Jungle Book“. Auch unter Jana Dietrich, die das Ausbildungsorchester ebenfalls als Nachwuchsdirigentin bei „Music from frozen“ leitete, beeindruckten die jungen Musiker mit einer bravourösen Performance.

Dirigentin Anja Meyer versprüht Leidenschaft

Doch Perfektion ist steigerbar. „Light Cavalry“ – mit dem Musiktitel allein konnten sicherlich nur wenige Zuschauer etwas anfangen. Aber schon bei den ersten Tönen der weltbekannten Ouvertüre des Franz-von-Suppé-Stückes, mit dem das Blasorchester den Auftakt seiner Darbietungen startete, sprang der Funke über. Anja Meyer, Ausbilderin und Musikerin, versprühte als Dirigentin jene Leidenschaft, die ihre Truppe anspornte und zur Hochform auflaufen ließ. Der Virtuosität, die das Orchester beim anschließenden Kaiserwalzer von Johann Strauss an den Tag legte, zollten die Besucher mit lang anhaltenden Applaus Respekt. Walzerszenen auf der Leinwand und ein bombastischer Big Band Sound, das beflügelte.

Von Musical bis Pop

Ein musikalischer Tripp in den Pazifik folgt nach einer Pause. „Pacific Dreams“ von Jacob de Haan. Bereits eine Reihe von Musical-Klassikern zählten bislang zum Repertoire des Musikvereins. Die musikalische Geschichte von „Les Misérables“ brachten die Musiker neu auf die Bühne. Hochkonzentriert zelebrierten die Akteure, verfeinert mit kurzen Solis, das Arrangement von Warren Baker. Fliegend dann der Wechsel vom Musical zum Pop. Die Jacksons schrieben in den frühen 1970er-Jahren Musikgeschichte. Die Rosinen der legendären Jackson Five, aus deren Reihen in den 1980er-Jahren Michael Jackson seine Karriere startete, hatte Takashi Hoshide zusammengestellt. Standing Ovations nach Teil zwei des Konzertes – das provozierte eine Zugabe, die auf dem Fuße folgte. Sogar für Werbespots musste der amerikanische Marsch „Stars and Stripes“ schon herhalten. Auch in Nortrup machte er Werbung: für ein Orchester, das beeindruckte.

Publikum konnte aus zehn Wunschhits wählen

Zehn Titel listete der Wunschzettel auf, aus denen das Publikum für einen kleinen Obolus wählen konnten. Gern wurde diese willkommene zusätzliche „Einkommensquelle“ von den Besuchern „gefüttert“. Sieger bei dieser Publikumswahl wurde „Abba Gold“. Doch Gewinner gab es auch im Publikum: Rita Schmedes aus Badbergen, Gabriele Hermann aus Nortrup sowie Reinhard Welp aus Bersenbrück freuten sich über kleine Präsente.

Gute Ausbildung im Musikverein

Marc Austermühle der sich abschließend bei Sponsoren, Gönnern und nicht zuletzt beim Publikum bedankte, sah die musikalische Ausbildung und Förderung in den eigenen Reihen als elementares Fundament für die Qualität des Musikvereins Nortrup. Bei den Ausbildern Anja Meyer, Bettina Hentrich, Wenke Böhmann, Vanessa Hände, Dieter Schlüwe, Andreas Meiners und Thomas Brzakalik bedankte er sich für deren Einsatz.

Jahreshauptversammlung

Mitgliederversammlung des Musikvereins Nortrup

Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie Wahlen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Musikvereins Nortrup.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Marc Austermühle und Feststellung der Beschlussfähigkeit folgten die Jahresberichte. Schriftführer Felix Moormann ließ das vergangene Jahr noch einmal aufleben. Eine besondere Erfahrung war der Auftritt am Eröffnungswochenende der „Niedersächsischen Musiktage“, zu den virtuosen Kompositionen von Daniel Ott.
Anja Meyer und Dieter Schlüwe trugen den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer bescheinigten den Kassierern eine vollständige und übersichtliche Kassenführung. Schatzmeisterin Anika Gebauer berichtete über den Zustand des Notenmaterials, sowie der Uniformen und Instrumente. Einstimmig wurde der Vorstand entlastet.
Im vergangenen Jahr nahmen Nick Marschall, Jan Niklas Hesse, Bennet Burlage, Isabel Herrmann, Matthias Rauf und Moritz Rauf am D1-Lehrgang nach den Richtlinien der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände mit sehr gutem Erfolg teil.
Arthur Schreiber absolvierte mit sehr gutem Ergebnis den D3-Lehrgang.
Weiterhin nahmen wir an verschiedenen Workshops, zur Vorbereitung des deutschen Musikfestes 2019 in Osnabrück, teil.
Bei den Vorstandswahlen wurden Jana Dietrich – 2. Vors.; Karoline Hilpert und Oliver Arndt – Kassierer; sowie die Posten des Erweiterten Vorstands bestätigt und wiedergewählt.

Vier aktive junge Musiker wurden neu im Verein aufgenommen.
Für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein wurde Nadine Arndt und Lina Rautenstrauch, für 10 Jahre Jana Dietrich und Torben Buschermöhle mit einer Ehrennadel und einer Urkunde, geehrt.

Im Ausblick auf das neue Jahr steht das Jahreskonzert des Musikvereins am Freitag, 16. März 2018, um 19:30 Uhr (Einlass 18:30) in der Sporthalle in Nortrup im Vordergrund. Die Vorbereitungen hierfür laufen bereits auf Hochtouren. Karten sind bei den Nortruper Banken, Autohaus Hackmann, sowie unter Tel.: 05436-8811 erhältlich.